In eigener Sache - unsere Ev hat jetzt endlich Zeit für vhs-Kurse

Manchmal muss man auch mal was in eigener Sache schreiben, denn ich habe einen Verlust zu melden.
Wie Sie ja schon gemerkt haben und auch an meinem Profil im Blog sehen können, arbeite ich bei der vhs Karlsruhe und leite den Kulturbereich. Für mich, als Kunsthistorikern ja klar, der tollste Bereich ;-)

Ich arbeite da aber natürlich nicht alleine - ich habe seit meinem ersten Tag in der vhs eine wunderbare Unterstützung - unsere Ev.

"Ein “Urgestein” der hiesigen vhs, denn seit 35 Jahren betreut sie Kurse, sucht Räumlichkeiten und unterstützt den Fachbereich. Seit über 10 Jahren die Kultur."

Nun muss unsere Ev gehen - nein sie muss nicht, sie will ... obwohl sie noch bleiben könnte, wenn sie wollte. Wir würden wollen, vor allem ich natürlich. Aber nun, sie will nicht ... sie geht in den wohlverdienten Ruhestand und kann sich von nun an um die Räumlichkeiten zu Hause kümmern, nicht mehr um die der vhs, sie kann Einkaufslisten schreiben, die vielleicht ihr Mann oder ihr Sohn abhaken, keine Kurslisten mehr, die ich abhake, sie kann mit dem Fahrrad an der vhs vorbei in die Stadt radeln und uns Verbliebenen fröhlich zuwinken …

Ich gönne es ihr, denn nach so langer Arbeitszeit hat man sich das wohl verdient ...
Ich hoffe, dass wir ihr auch ein wenig fehlen, wenn auch sicherlich nicht in dem Ausmaß, wie sie uns und ich glaube, dass sie nun endlich mal all die Kursangebote nutzen möchte, die sie in den letzten 35 Jahren betreut hat und vor lauter Arbeit nicht besuchen konnte.

Wir wünschen Dir alles erdenklich Gute und danken Dir von Herzen für Alles!
Deine vhs-Leut’ !

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frauen in der Kunst

Schwarze Romantik - Halloween mal anders

Sagt “Hallo” zu Fizz