Posts

Es werden Posts vom Februar, 2018 angezeigt.

Die Primavera - Alles auf Anfang

Bild
Werfen Sie ab und an mal einen Blick auf die Kulturseite der vhs?



Falls ja, dann haben Sie sicherlich entdeckt, dass das Werk des Monats März “Primavera” von Sandro Botticelli ist. Sandro Botticelli gehört mit zu den bekanntesten Künstlern der italienischen Renaissance. Sein Werk über den Beginn des Frühlings ist in den Uffizien in Florenz zu finden.



Das Werk erzählt die Geschichte der Nymphe Flora, die Blüten auf der Welt verteilt und so den Frühling bringt. Ihr Mann ist der Windgott Zephyr. Nur sie zusammen können das üppige Blühen erzeugen. Doch Flora allein gibt dem Bild nicht seinen Namen. Es finden sich noch mehr Gottheiten auf dem Gemälde - so sieht man Venus, die Drei Grazien und Amor als Personifizierung des April und den Gott Merkur als Hinweis auf den Mai. Da Flora und ihr Mann den März symbolisieren, ist der Frühling perfekt.

Dies ist eine von vielen möglichen Interpretationen, für mich aber eine sehr gut nachvollziehbare, betrachtet man die Göttin mit ihrem Mantel vo…

“Zwischentöne” - ZKM und eine Uraufführung

Bild
Wie läuft es mit der Fastenzeit bei Ihnen? Bei mir läuft es gut! Um nicht zu sagen super, denn ich probiere natürlich aus, was ich Ihnen letzte Woche empfohlen haben - “7 Wochen mit Kultur”! Kunststück werden Sie denken, wenn man beruflich mit Kultur zu tun hat, ist nach jedem Arbeitstag alles erledigt. Weit gefehlt, so einfach mache ich es mir natürlich nicht. Es muss schon immer was sein, was ich extra mache und was soll ich sagen - es macht Spaß, denn es reiht sich schön aneinander. So habe ich zu Beginn des Jahres die Biografie von Marina Abramovic gelesen und habe daraufhin beschlossen, ins ZKM zu gehen und mir erneut und ganz allein die Ausstellung “Feministische Avantgarde” anzusehen. 
In den letzten Jahren bin ich von den Ausstellungen im ZKM nur selten bis gar nicht enttäuscht worden. Im ersten Moment erscheint einem das Haus oft verwirrend, die Ausstellungen im Titel manchmal anstrengend, doch wenn man sich traut - und das kann ich nur jedem und jeder empfehlen - dann wird …

Fastenzeit - und jetzt?

Bild
Willkommen in der Fastenzeit!
Heute ist Aschermittwoch und damit ist alles vorbei... so sagt es zumindest ein Karnevalslied von Jupp Schmitz aus dem Jahr 1953.

Was genau ist vorbei?

Das gute Essen, der Wein, der Flirt... hoppla... da stimmt zumindest in diesem Jahr das Timing nicht! Heute ist auch Valentinstag. Gut, man kann mit seinem Liebsten auch mit einem Kräutertee und einem Süppchen bei Kerzenschein sitzen, aber ganz ehrlich, schön ist das nicht. Eventuell müssten Sie dann die Fastenzeit um einen Tag verschieben, das kann ja bei “7 Wochen ohne” auch nicht so gravierende Auswirkungen haben.

Nun aber mal Scherz beiseite. Tatsächlich beginnt jetzt die Fastenzeit, die Zeit zwischen Karneval/Fasching und Ostern. In jedem Jahr regt die Evangelische Kirche dazu an “7 Wochen Ohne” auch mal auszuprobieren. Dabei geht es aber nicht, wie im Mittelalter und auch lange darüber hinaus, um den Verzicht auf jegliches Vergnügen, ob kulinarisch oder anders gelagert. Die Evangelische Kirche grei…

“Ansichten eines Clowns” - warum der Clown eigentlich gar nicht lustig ist.

Bild
Helau und Alaaf!! Es ist wieder soweit, die fünfte Jahreszeit nähert sich ihrem Höhepunkt!!! Was soll ich sagen, mit Erscheinen des Blogbeitrags ist man schon mit einem Bein drin, im Höhepunkt! Denn morgen ist Altweiberfastnacht, Weiberfastnacht oder "Schmotziger" Donnerstag!! Sie erkennen es wahrscheinlich direkt an den vielen Ausrufezeichen ... ich bin nicht nur ein großer Freund der Kultur, ich bin auch ein großer Freund des Karnevals, Faschings oder wie auch immer man das nennen mag.

In jedem Jahr gibt es Trends bei der Kostümwahl, mal sind es Politiker, mal Einhörner, mal bestimmte Märchenfiguren oder spontane Trends wie 2005 Schiedsrichter Hoyzer, um nur mal ein Beispiel zu nennen. Was aber immer bleibt, neben Cowboy und Indianer, ist der Clown.

Als mein Mann und ich überlegten, wie denn unser erstes Kostüm als Familie aussehen solle, griffen wir kollektiv zum Clownskostüm. Da hatte unsere Tochter keine Angst vor uns, es war praktisch für drinnen und draußen und den…