Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2017 angezeigt.

Was sollte man 2018 nicht verpassen?

Bild
Ups, da ist man ganz im Vorweihnachtsstress, besorgt noch schnell die letzten Geschenke, der Baum ist zu schmücken, das Festessen zu organisieren und ich frage doch tatsächlich: “Was sollte man 2018 nicht verpassen?”

In der Woche vor Weihnachten haben manche Menschen Zweifel, ob sie das nächste Jahr noch erreichen oder auf der Zielgeraden zum Heiligen Abend vor Erschöpfung zusammenbrechen und sich verständlicherweise für das nächste Jahr gar nichts vornehmen möchten…

Aber seien wir ehrlich, Vorfreude ist die schönste Freude und daher ist ein kleiner, winzig kleiner Blick in das nächste Jahr doch erlaubt.

Falls Sie es noch nicht geschafft haben, dann ist sicherlich ein Besuch in der Staatlichen Kunsthalle bei Cézanne bis zum 11. Februar (wir haben darüber berichtet) noch mehr als lohnend. Und natürlich die gerade eröffnete Etrusker-Ausstellung im Badischen Landesmuseum, die Sie bis zum 17. Juni 2018 genießen können.

Außerhalb Karlsruhes gibt es im nächsten Jahr auch wieder sehr viel Sehen…

Weihnachten in der Musik: Das Weihnachtsoratorium und Last Christmas

Bild
Weihnachten nähert sich nun in sehr großen Schritten und damit nimmt im Radio die Dichte der Weihnachtslieder auf jedem Kanal zu. Sollten Sie kein Fan von Weihnachtsmusik sein, dann wird es langsam schwierig für Sie … eventuell hält es sich auf dem Deutschlandfunk mit der Weihnachtsmusik noch in Grenzen.
Für alle, die diese musikalische Einstimmung lieben, ist es natürlich ein Fest. Wie generell bei Musik gehen die Geschmäcker auseinander und nicht jeder freut sich, wenn im Radio zum ersten Mal “Last Christmas” von Wham! läuft, dafür bekommen manche Menschen feuchte Augen, wenn sie mit Chris Rea an die Reise zu den Liebsten denken. Wobei ich immer an eine menschenleere Straße denken muss, wenn ich “Driving home for Christmas” höre, was an den Tagen vor Weihnachten leider sehr selten der Realität auf Autobahnen, Landstraßen oder Bahnhöfen entspricht. Aber gut, es ist ja auch die Zeit der Träume und während die Kinder von tollen Geschenken träumen, träumen die Erwachsenen von leeren Str…

Weihnachten in der Kunst: Heilige Nacht

Bild
In der letzten Woche ging es um die Weihnachtszeit mit den Kindern und was man da so alles erlebt und vor allem um die Interpretation der Heiligen Nacht in den Krippenspielen. In dieser Woche soll es nicht um die Kleinen und ihre Vorfreude auf die Heilige Nacht gehen, sondern um die Erwachsenen.

Nicht nur für die Kinder ist es in der Weihnachtszeit interessant, sich mit der Weihnachtsgeschichte auseinanderzusetzen. In der Kunst macht einem das keine große Mühe, denn bis heute ist Maria die am meisten dargestellte Person in der Kunst. Das erstaunt die Menschen immer wieder, wenn man es erzählt, denn in einer Welt, deren Alltag seit langem nicht mehr so maßgeblich von der Religion bestimmt ist, wie das im Mittelalter, der Renaissance oder dem Barock der Fall war, mag man es nicht glauben. Und doch findet in der Kunst bis heute noch immer eine Auseinandersetzung mit dem heiligen Personal statt, und Maria nimmt dabei eine ganz exponierte Stellung ein. Betrachtet man beispielsweise das Werk…